Regionale Meldungen

Verdacht bestätigt Limburg: Erdbebenserie von Erdgasförderung verursacht

Neun Erdbeben binnen zwei Monaten: Zwischen August und Oktober bebte die Erde in den Landkreisen Nienburg, Cloppenburg, Diepholz und Heidekreis teils gleich mehrfach. Die meisten Beben wurden durch die Erdgasförderung ausgelöst, das bestätigte das LBEG vor dem Landtagsausschuss.

Astrid-Lindgren Schule Nienburg zu Besuch im Landtag

Schülerinnen und Schüler der Astrid-Lindgren Schule Nienburg waren auf Einladung des Landtagsabgeordneten Helge Limburg zum Besuch im Niedersächsischen Landtag. Nach einer Landtagsführung fand die Diskussion mit den Abgeordneten Dirk Adomat (SPD) und Helge Limburg statt.

Grüne fordern Offenlegung der Messergebnisse Limburg: An welchen Gewässern wurden antibiotikaresistente Keime nachgewiesen?

In Bächen, Flüssen und Seen in Niedersachsen finden sich antibiotikaresistente Keime, diese Meldung löste Anfang des Jahres vielerorts Besorgnis aus. Auf Druck der Grünen führte das niedersächsische Umweltministerium ein Sondermessprogramm durch.

Erdbeben bei Uchte Limburg: Gasindustrie muss für Folgeschäden haften

Im Landkreis Nienburg wird Erdgas gefördert, was einen erheblichen Eingriff in den Untergrund darstellt. Es gab bereits 2015 zwei Erdbeben im Landkreis, die jedoch noch etwas schwächer waren.

Zwischenlager Leese Grüne: Umweltministerium fährt nur noch auf Sicht

Umweltminister Lies muss die Menschen vor Ort regelmäßig und transparent über die weiteren Planungen für die Leese-Abfälle informieren. Wenn sich der Verdacht bestätigt, dass hier Abfälle illegal eingelagert wurden, muss dies auch strafrechtlich verfolgt werden.

„GroKo muss Personal in Kitas aufstocken!" Limburg besucht Kita St. Michael

„Uns ist es wichtig, konkrete Eindrücke vor Ort in den Kitas zu bekommen“, so der Grüne Landtagsabgeordnete Helge Limburg. „Die Gespräche mit den Einrichtungen zeigen immer wieder, dass wegen dieses Eilverfahrens der GroKos die Kitas jetzt schon unter massiver Druck stehen. Die Verlagerung der Sprachförderung ist nicht grundsätzlich falsch, aber sie muss von der GroKo mit ausreichend finanziellen und personellen Mitteln hinterlegt werden."

Nienburger GdP bei Grünem Polizeikongress

Unter dem Titel „Moderne Polizeiarbeit in der der offenen Gesellschaft“ fand kürzlich der Polizeikongress der Niedersächsischen Grünen in Hannover statt. Auch die Nienburger Kreisgruppe der Gewerkschaft der Polizei war unter anderem mit ihrem Vorsitzenden der Kreisgruppe Axel Grünvogel, Bernd Ritz und Harald Calsow ebenfalls aus dem Vorstand, präsent.

Grüne informieren über Fracking Umweltpolitische Sprecherin kommt nach Leese

Am 11. Juni lädt die Kreistagsgruppe BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und DIE LINKE zu einem Informations- und Diskussionsabend zum Thema "Fracking" ein. Die Veranstaltung wird um 19 Uhr im Pirandello in Leese (Loccumer Str. 35, 31633 Leese) beginnen. Für ein Eingangsreferat hat die Landtagsabgeordnete Imke Byl, umweltpolitische Sprecherin der Grünen im Landtag, ihr Kommen zugesagt

Besuch von Kitas im Landkreis Nienburg: Limburg: Wir wollen vor Ort sehen, was das angedachte Kindertagesstättengesetz für Auswirkungen hat

Am 04. Juni besucht der GRÜNE Landtagsabgeordnete Helge Limburg die ev.-luth. Kindertagesstätte und Familienzentrum St. Michael in Nienburg. „Die Landesregierung plant derzeit mit ihrem Gesetz zur Beitragsfreiheit light weitgehende Veränderungen in den Kitas vorzunehmen,“ so Limburg.

Große Koalition kündigt Fracking-Verbot in Niedersachsen auf Limburg: Kehrtwende der Landesregierung kann auch Nienburg betreffen

Die rot-schwarze Landesregierung musste auf Nachfrage der Grünen einräumen, dass Fracking in unkonventionellen Lagerstätten nicht mehr wie bisher ausgeschlossen wird. Damit kündigt sie einen Landtagsbeschluss vom 16. Juli 2015 auf und vollzieht eine Kehrtwende zugunsten der Fracking-Lobby.