Landtagsabgeordneter Helge Limburg besucht Kaffeerösterei Catucho

"Helge Limburg, Peter Klein, Jörg Sommerfeld"

Die Kaffeerösterei CATUCHO in Bücken (Samtgemeinde Grafschaft Hoya) verarbeitet nicht nur fair gehandelten und nachhaltig angebauten Kakao und Kaffee, sondern leistet als außerschulischer Lernort auch einen wichtigen Beitrag als Bildungsstätte. Davon konnte sich der Landtagsabgeordnete Helge Limburg (Grüne) bei einem Besuch vor Ort überzeugen.

Die außerschulischen Lernorte mit globalen Perspektiven werden seit diesem Jahr vom Niedersächsischen Kultusministerium und der rot-grünen Koalition personell gefördert. So ist Lehrer Jörg Sommerfeld von der Oberschule Hoya mit fünf Stunden dafür abgestellt, das Bildungsangebot von CATUCHO fachpädagogisch zu betreuen, den Lernort in Schulen bekannt zu machen und zu Veranstaltungen oder Projekttagen  der Schulen einzuladen. CATUCHO informiert dabei über Beziehungen und Entwicklungen im weltweiten Handel, über die Produktion von nachhaltigen Nahrungsmitteln mit Schwerpunkt Kaffee, Kakao und Heilpflanzen sowie über Strukturen in den Ländern, die Kaffee und Kakao anbauen. Daneben bietet CATUCHO in Zusammenarbeit mit der Kleinkunstdiele Bücken einmal im Monat ausgesuchte Konzerte und Vorträge und an jedem ersten Sonntag im Monat das Format „Kaffee mit Weltblick“ an.

„Ich habe den Eindruck, dass hier hervorragende Bildungs- und Kulturarbeit geleistet wird. So wird Lernstoff anschaulich und abwechslungsreich vermittelt“, erklärte Limburg. „CATUCHO leistet nicht nur einen wichtigen Beitrag zum fairen Welthandel, sondern auch zur Vermittlung von Werten wie weltweite Partnerschaft und Kooperation“, so Limburg weiter.    

Zurück zum Pressearchiv