Helge Limburg zu Besuch in der Realschule Hoya Europa im Klassenzimmer

In diesem Rahmen besuchte Helge Limburg, Nienburger Abgeordneter, die Realschule Hoya und diskutierte mit den Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen. Schwerpunkt der beiden Schulstunden war das Thema Rechtspopulismus in Europa. "Charakteristisch für eine rechtspopulistische Einstellung ist die Skepsis gegenüber der EU und ihren Institutionen" erklärte Limburg. Dass in vielen Ländern der EU Angehörige rechtspopulistischer Parteien im Parlament sitzen, zeige, dass eine Auseinandersetzung damit auf europäischer Ebene notwendig sei. Aber nicht nur die Ablehnung der EU mache Rechtspopulismus zu einem Problem. Limburg: "PolitikerInnen wie Marine Le Pen von der Front National in Frankreich oder Geert Wilders von der PVV in den Niederlanden äußern sich offen rassistisch und häufig islamfeindlich." Dass das mit Artikel 2 des Vertrages über die EU und deren Grundwerten nichts zu tun habe, sei "kaum zu übersehen". 

Die Schülerinnen und Schüler beteiligten sich lebhaft und engagiert an der Diskussion mit dem grünen Landtagsabgeordneten und zeigten, dass die Schule nicht ohne Grund Teil des Netzwerks "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" geworden ist. 

Zurück zum Pressearchiv