Grüne bekräftigen Unterstützung für Pulverfabrik Liebenau

"Es ist die Absicht der rot-grünen Landesregierung die Niedersächsischen Gedenkstätten stärker als bislang zu fördern", erklärte Heiner Scholing (MdL) und innerhalb der grünen Landtagsfraktion für die Gedenkstättenarbeit zuständig anlässlich seines Besuches beim Verein Dokumentationsstelle Pulverfabrik Liebenau ev. Scholing ließ sich von Geschäftsführer Martin Guse die Arbeit und Projekte des Vereins erläutern und zeigte sich beeindruckt: "Ich bin optimistisch, dass wir dieses tolle Projekt 2014, spätestens 2015 in die Landesförderung bekommen". Die Pulverfabrik ist bereits als Gedenkstätte anerkannt und kämpft seit 2005 um ein eigenes Ausstellungsgebäude.  Für seine internationale Jugendarbeit hat der Verein bereits eine bundesweite Auszeichnung erhalten und führt unter seinen prominenten Mitglieder auch den heutigen Bundespräsidenten Gauck.   Helge Limburg (MdL) der den Besuch organisiert hatte, sagte ebenfalls weitere Unterstützung zu. Keul betonte, sie werde sich auch auf Bundesebene für eine Förderung der Pulverfabrik stark machen. "Die langjährige ehrenamtliche Arbeit vor Ort muss endlich auch durch eine Förderung von Land und Bund unterstützt werden", so Keul, die, ebenso wie Limburg bereits seit Jahren selbst Mitglied im Verein Pulverfabrik ist.

Zurück zum Pressearchiv