Zunehmender Kiesabbau zerstört landwirtschaftliche Böden Grüne gegen Flächenverschwendung

Die Grünen in der Samtgemeinde Mittelweser wenden sich gegen den zunehmenden Verbrauch von landwirtschaftlichen Flächen durch den Abbau von Kies. Aber auch die Ausweisung zusätzlicher Neubaugebiete bei sinkender Bevölkerungszahl nehme Böden in Anspruch, der dann der Landwirtschaft fehle. "Die Ausweisung der Baugebiets Eichholz war und bleibt ein politischer Fehler. Die Belegung von Bauplätzen im Ort selbst und das Konzept 'Umbau statt Neubau' muss endlich mit Leben gefüllt werden", erklärten Heinz Schröder und Gerlinde Harms-Hentschel. Der Landtagsabgeordnete Helge Limburg verwies darauf, dass die schwarz-gelbe Landesregierung bislang sämtliche Initiativen zur Eindämmung des Kiesabbaus abgelehnt habe. "CDU und FDP räumen dem Schutz wertvoller Böden keine Prioritaet ein." erklärte Limburg.

 

Zurück zum Pressearchiv