„Liebenau hilft“ besucht den Landtag

Bei der Führung im Niedersächsischen Landtag am vergangenen Dienstag und der anschließenden Diskussionsrunde standen die Abgeordneten Helge Limburg (Bündnis 90/Die Grünen) und Dirk Adomat (SPD) der Besuchergruppe der Flüchtlingsinitiative „Liebenau hilft“ aus der Samtgemeinde Liebenau Frage und Antwort.

Auf Einladung von Limburg waren 16 Besucherinnen und Besucher den ganzen Vormittag im Niedersächsischen Landtag und durften das Parlamentsleben hautnah erleben. Die Integrationsbeauftragte der SG Liebenau, Ulrike Granich, die die Besuchergruppe geführt und den Besuch organisiert hat, betonte die Notwendigkeit solcher Besuche um sich über das Funktionieren der Demokratie in Niedersachsen zu informieren.  

Nach einem intensiven Vormittag in den neuen Räumlichkeiten des Landtags fand die Diskussion mit den Landtagsabgeordneten statt. Es wurden Themen besprochen wie die Rückkehr des Wolfes in niedersächsische Wälder, der Lehrermangel an niedersächsischen Schulen, Fortsetzung intensiver Sprachkurse für Geflüchtete, geflüchtete Auszubildende und EU-Bürgerinnen und Bürger, sowie das Thema Inklusion. Anschließend versammelte sich die Gruppe für ein gemeinsames Foto vor dem niedersächsischen Landtag.

Zurück zum Pressearchiv