Limburg begrüßt Zulassung neuer Ganztagsschulen!

Der Landtagsabgeordnete Helge Limburg (Grüne) hat die Genehmigung von 7 neuen Ganztagsschulen im Landkreis Nienburg durch die Niedersächsische Landesregierung begrüßt: „Der Ausbau des Ganztagsangebots erweitert die pädagogischen Möglichkeiten in den Schulen, hilft dabei, Familie und Beruf in Einklang zu bringen und sorgt für mehr Chancengerechtigkeit“ sagte Limburg am heutigen Freitag.

Im Landkreis Nienburg werden folgende Schulen zum nächsten Schuljahr zusätzlich ein Ganztagsangebot haben: Die Grundschulen Nendorf (Stolzenau), Uchte, Hoya, Wietzen, Kapitän Koldewey (Bücken), die Grund- und Hauptschule Landesbergen sowie die neue IGS Nienburg.

Die neuen Ganztagsschulen leisten einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der Schulstruktur im Kreis Nienburg und stärken die Region“, so Limburg.

Die Abgeordnete begrüßte zudem ausdrücklich die Ankündigung von Kultusministerin Frauke Heiligenstadt, wonach alle öffentlichen allgemein bildenden Schulen in Niedersachsen mittel – und langfristig zu teilgebundenen bzw. gebundenen Ganztagsschulen nach einem Prioritäten- und Stufenplan ausgebaut werden sollen.

„Dass die Gesamtschulen als erste Schulform mehr Lehrerstunden für den Ganztag zugewiesen bekommen, halte ich aufgrund ihres pädagogischen Konzeptes für richtig und wichtig“, so Limburg.

Zurück zum Pressearchiv