Flüchtlingskinder gemeinsam unterstützen Limburg: Guter Start ins neue Schuljahr mit dem neuen Schulgesetz

„Zum Beginn des neuen Schuljahres sorgt das neue von der rot-grünen Koalition beschlossene Schulgesetz für wichtige Verbesserungen“. Darauf wies Helge Limburg, Landtagsabgeordneter Grünen, hin.

„Das Turbo-Abitur wird endlich Geschichte“, so Limburg. Die Schülerinnen und Schüler, die im jetzt beginnenden Schuljahr die Jahrgänge 5 bis 8 des Gymnasiums besuchen, haben wieder neun Jahre Zeit bis zum Abitur. „Damit werden die Schülerinnen und Schüler an den Gymnasien von einem übermäßigen Druck entlastet und haben wieder Zeit für nachhaltiges Lernen.“

Auch das Lernklima an den Grundschulen werde sich mit der Abschaffung der Schullaufbahnempfehlung deutlich weiter verbessern, sagte Limburg.

Eine große Herausforderung werde der erstmalige Schulbesuch einer großen Anzahl an Flüchtlingskindern sein. Limburg: „Ich bin erfreut, dass es bei den Lehrkräften, den Schülerinnen und Schülern und bei den Eltern eine große Bereitschaft gibt, die Flüchtlingskinder zu unterstützten, und ich bin optimistisch, dass wir diese Aufgabe gemeinsam bewältigen werden.“

Mit einem differenzierten Maßnahmenpaket, das neben Sprachlernklassen auch eine Reihe weiterer Sprachförderangebote umfasse, habe das Kultusministerium bereits eine gute Grundlage gelegt. Zum Beginn des neuen Schuljahres gebe es 299 Sprachlernklassen gegenüber 61 Sprachlernklassen im Jahr 2013. Zusätzlich gebe es differenzierte Sprachförderkurse und Sprachförderkonzepte.

„Wir werden die weitere Entwicklung der Zahl der Flüchtlingskinder genau beobachten und flexibel reagieren“, kündigte Limburg an.

Zurück zum Pressearchiv